Die Kosten für den Besuch unserer Schule teilen sich auf in

einmalige Kosten zum Schuleinstieg:

Aufnahmegebühr, Sicherheitskaution, Darlehen oder Spende

und monatliche Kosten:

Schulgeld, Nachmittagsbetreuung, Mittagessen, Busbeförderung, Sozialer Euro*, Schulweg-Soli

Schülerin lernt

Die Höhe des Schulgelds richtet sich nach dem Gesamtbetrag der Einkünfte beider Erziehungsberechtigter und ist momentan gestaffelt in 11 Einkommensstufen. Durch Einreichung des Einkommenssteuerbescheids findet die Einordnung in die Stufen statt. Ohne Einreichung wird automatisch die höchste Stufe berechnet.

Für das 2. Kind an unserer Schule wird im Vergleich zum 1. Kind der Beitrag der nächst niedrigeren Stufe angesetzt. Für das 3. Kind wird die Hälfte des Beitrages berechnet, der für das zweite Kind bezahlt wird. Für das 4. Kind und ggf. jedes weitere Kind, welches die Schule gleichzeitig besucht, wird kein weiteres Schulgeld berechnet.

Das Schulgeld ist derzeit steuerlich zu 30 % als Sonderausgaben absetzbar.

Die konkreten Beträge und weitere Informationen haben wir hier für Sie zusammengestellt:

*Eltern spenden für Eltern! Wir nennen das „Sozialer Euro“, denn die Spendenhöhe beträgt 1 € pro Familie und Monat. 

Um Eltern in Beitragsstufe 1 über unsere Teilstipendien hinaus finanziell entlasten zu können, wird einer begrenzten Anzahl von Familien auf Härtefallantrag eine zusätzliche Schulgeldentlastung in Höhe von 33,00 Euro pro Monat gewährt. Daneben werden Schullandheimaufenthalte und Abschlussfahrten bezuschusst.