Blogeintrag 3

Von Tjärö auf nach Karlskrona! Nach einer kleinen Schuleinheit am Vormittag machten wir uns auf den Weg auf die Halbinsel. Wir besichtigten gemeinsam die Innenstadt von Karlskrona und besuchten das Marine Museum. Um unsere Essensvorräte wieder aufzufüllen, sind wir einkaufen gegangen. Zum Abendessen durften wir selbstgemachte Burger mit Pommes genießen, das kam bei allen sehr gut an.

Am nächsten Morgen machten wir uns auf den Weg nach Tärmø, eine kleine Insel. Es war zunächst schwierig einen geeigneten Anlegeplatz zu finden, da das Wasser um die Insel nicht immer tief genug war. Mit dem Schlauchboot machte sich ein Teil der Gruppe auf den Weg, um eine geeignete Stelle zu finden. Wir legten schließlich an und suchten uns eine der umliegenden, kleinen Inseln aus, um dort Müll zu sammeln, wie wir es auch schon in Tjärö getan hatten.

Im Gegensatz zu der Insel bei Tjärö, wo wir ein halbes Schlauchboot, mehrere Kanister (unter anderem Ölkanister), mehrere Flaschen und noch vieles mehr fanden, war es bei der Insel in der Nähe von Tärmø zwar ziemlich sauber, aber trotzdem war das Ergebnis erschreckend. Unserer Meinung nach kann es nicht sein, dass auf so kleinen Inseln, die unbewohnt sind, so viel Müll liegt. Das muss dringend geändert werden!

Am Abend versammelten wir uns um die Feuerstelle, aßen Stockbrot und redeten. Als dann alles abgespült und wieder aufgeräumt war, haben wir uns nochmal alle zusammen gesetzt und ein Tischtennisbattle gemacht. Spaß war hierbei garantiert!

Unser nächster Tag auf Tärmø begann mit einer kurzen Wanderung zu einem alten Leuchtturm auf der Insel. Die Wanderung, sowie der Ausblick bei dem Leuchtturm waren definitiv einen Besuch wert, so schön wie es dort ist.

Wir legten schließlich ab und machten uns auf den Weg zu der kleinen aber schönen Stadt Åhus. Am Tag darauf gab es zunächst eine Freiarbeitsstunde und nach dem Mittagessen machten alle zusammen einen Spaziergang zu einem Naturschutzgebiet an einen wunderschönen Strand. Dort sind wir dann zu einem Aussichtsturm gelaufen, von dem wir dann mit Ferngläsern verschiedene Vögel, unter anderem Graureier beobachtet hatten. Ein paar Schüler machten sich dann am Abend nochmal auf den Weg und fuhren im Mondschein mit dem Schlauchboot durch die Kanäle von Åhus.

Und damit verabschieden wir uns aus dem schönen Åhus und machen uns auf dem Weg nach Simrishamn…